2010-12-30

Isabelle Caro gestorben

Isabelle Caro

2007 erregte die 'No-Anorexie-Kampagne' des bekannten Benetton-Fotografen Oliviero Toscani für Aufsehen und löste heftige Debatten aus. Zahlreiche Plakate zeigten den völlig abgemagerten Körper der Französin Isabelle Caro, die damals bei einer Körpergröße von 1,64 m nur noch 31 Kilo wog. Jahrelang kämpfte Caro gegen die Magersucht, leistete Aufklärungsarbeit, schrieb eine Autobiografie und einen Blog in der Hoffnung, damit wenigstens ein paar Menschen vor dieser lebensbedrohlichen Krankheit zu bewahren. Nun wurde berichtet, dass Isabelle Caro bereits Mitte November an den Folgen einer Lungenetzündung gestorben ist.

Erst kürzlich wieder beklagte die Chefin der britischen Vogue, Alexandra Shulman, in einem offenen Brief, dass die Designer ausschließlich Mode für Magermodels produzieren, was die Modemagazine wiederum zwingen würde, für ihre Fotoreihen Models mit "hervorstehenden Knochen und ohne Busen oder Hüfte" zu engagieren.

Vor diesem Hintergrund tut es gut, zu sehen, dass andernorts das Schönheitsideal noch nicht so verkommen zu sein scheint, wie das Foto der philippinischen Schönheitskönigin 2010 beweist.

Zwar ist Weihnachten vorbei aber wir wünschen allen auch im Jahr 2011 einen gesunden Appetit! 

Die Anti-Anorexie-Kampagne mit Isabelle Caro des Fotografen Oliviero Toscani
Die philippinische Schönheitskönigin im Januar 2010


(Quellen: sueddeutsche | faz.net)


Keine Kommentare: