2011-03-20

Die lange Tradition des Fashion-Icon-Punk . Iris Apfel, Isabella Blow, Anna Dello Russo, Tavi Gevinson .

Die fünfte Jahreszeit liegt ja noch nicht lang zurück und die halbe Welt hat sich wieder einmal den Kopf zerbrochen, was man möglichst verrücktes, ausgefallenes oder extravagentes anziehen kann. Manche Menschen tun das das ganze Jahr über und werden über ihren einzigartigen persönlichen Stil zu Fashion-Ikonen auserkoren. Sie inspirieren nicht nur Designer und Künstler, sondern machen jedem einzelnen Mut, anzuziehen, wonach ihm ist und zu tun, wozu man Lust hat - fernab von kurzsichtigen Trends und dem einfallslosen "Schönheits"diktat.
Unser Dank gilt an dieser Stelle Iris Apfel, Isabella Blow, Anna Dello Russo und Tavi Gevinson, die sich nie haben irritieren lassen und hoffentlich noch lange Zeit mit tapferem Avantgardisten-Herzen für einen kreativen und nicht immer ganz ernst gemeinten Umgang mit Mode in die Presche springen.

Iris Apfel © Chester Higgins Jr. für The New York Times Magazine

Iris Apfel ist die altehrwürdige Queen in der Rige des Fashion-Icon-Punk. Sie wurde 1921 in New York City geboren und betreibt gemeinsam mit ihrem Mann eine eigene Textil- und Designfirma ('Orld World Weavers') im Rahmen derer sie u.a. bereits für 9 Präsidenten das Weiße Haus miteingerichtet hat. Iris Apfel beweist, dass man nie zu alt sein kann für Spaß an Mode, Farbe und eine gewisse Exzentrizität. Schließlich wird sie am 29. August diesen Jahres 90 Jahre alt. Allerdings macht es ganz den Eindruck, als hätte sie noch viel vor. Zur Zeit plant sie eine eigene Schmuck-Kollektion.

Iris Apfel
Iris Apfel


Interview mit Iris Apfel auf lookonline.com
Old World Weavers - Das Textil- und Design-Unternehmen von Iris Apfel
Die Iris-Apfel-Fan-Site bei Facebook



Isabella Blow

Isabella Blow wurde 1958 in London geboren und verstarb 2007 an einer suizidalen Vergiftung. Zu diesem Zeitpunkt war sie bereits an Krebs erkrankt. Sie arbeitete u.a. als Assistentin von Anna Wintour für die U.S. Vogue und war befreundet mit Andy Warhol, Jean-Michel Basquiat und Roy Lichtenstein. Isabella Blow entdeckte Models wie Stella Tennant und Sophie Dahl und Designer Alexander McQueen. Vor allem aber führte sie den Hutdesigner Philip Treacy zu weltweiter Bekanntheit als sie ihn 1986 auf der Suche nach einem Hochzeitshut entdeckte. Seitdem trug sie auschließlich Treacys extravaganten Kopfschmuck, der ihrem Charakter und Typ auf den Leib geschneidert zu sein schien. Blow bezeichnete Treacy als "Bildhauer unter den Hutmachern". Selbst nicht mit klassischer Schönheit gesegnet, lautete ihre Strategie wohl 'Angriff ist die beste Verteidigung'. Das beherrschte sie wie keine andere und so bemerkte sie selbstironisch: "Ein Hut ersetzt den Schönheitschirurgen."

Isabella Blow
Isabella Blow
Isabella Blow by Steven Meisel

Video-Feature über Isabella Blow on fashiontelevison.com

Nach ihrem Tod erschienen verschiedene Bücher, u.a.:
'Isabella Blow' von Martina Rink . 26,95 €
'Isabella Blow - A Life in Fashion' von Lauren Goldstein Crowe . 17,95 €

Nachruf der Süddeutschen Zeitung auf Isabella Blow




Anna Dello Russo, geboren 1962 in Süditalien, lebt und arbeitet in Mailand und ist Modechefin der Vogue Nippon. Helmut Newton bezeichnete sie als 'Fashion-Maniac', und das völlig zu Recht. Ihre Outfits sind immer schrill, gewagt, kurios kombiniert, gern transparent und vor allem kurzlebig, da sie nie zweimal getragen werden. Für drei Wochen Modenschauen benötigt Anna Dello Russo daher um die 100 Outfits. Die Mode-Närrin betreibt ein eigenes Blog und hat im Dezember 2010 ihr erstes Parfum lanciert. Es trägt den Namen 'Beyond', riecht nach Mandel-Vanille und erscheint als Pumps ganz in Gold ... Annas Handschrift ist deutlich zu erkennen.

Anna Dello Russo
Anna Dello Russo
Anna Dello Russo



Blog von Anna Dello Russo
Vogue über den neuen 'Beyond'-Duft



Tavi Gevinson

Tavi Gevinson ist das Küken und die Zukunft des Fashion-Icon-Punk. Die fast 14jährige aus Chicago ist inzwischen bekannt wie ein bunter Hund und kleidet sich auch so. Mit ihrem Blog 'Style Rookie', das sie 2008 ins Leben rief, erlangte sie Weltruhm. Inzwischen sieht man Tavi in zahlreichen Magazinen und natürlich in der Front-Row der Top-Modenschauen. Designer wie die Mulleavy-Schwestern kürten die kleine Anscheusel-Prinzessin gar zu ihrer Muse,  so geschehen für die Target-Linie des Labels Rodarte. Bei all der Aufmerksamkeit scheint das junge Mädchen immer noch sehr geerdet und mit der nötigen Portion Selbstironie gesegnet um sich noch lange Zeit in diesem zuweilen ungemütlichen Gewerbe behaupten zu können. Über sich selbst schreibt sie: "Kleiner Depp, der den ganzen Tag zu Hause sitzt, peinliche Kleider und hübsche Hüte trägt."

Tavi Gevinson by Jamie Morgan für Pop Magazine #21 A/W 2009
Tavi Gevinson
Tavi Gevinson

Tavis Blog 'Style Rookie'
Die Rodarte-Kollektion für das amerikanische Kaufhaus Target



Kommentare:

Darina hat gesagt…

Der beste Fashion-Icon Post, den ich bisher gelesen habe, wahre Größen der Fashion industry!

Iris rockt immernoch...!

http://ultimativerexklusiversubjektiver.blogspot.com/

Lovely Sara hat gesagt…

wundervoller post! gut ausgesuchte fashionikonen, interessante details und gute recherche! ich bin entzückt. ich glaube mein blog könnte dir auch gefallen. ich folge dir auf jeden fall. liebe grüsse